Was ist Meta- kommunikation?


Kommunikation ist die Übertragung von Informationen, die verstanden werden kann. Sie ist das grundlegende Element unserer Gesellschaft. 
Der Begriff Metakommunikation kommt aus der Kommunikationspsychologie und ist ein Gespräch über den zwischenmenschlichen Informationsaustausch, die Interaktion.
Bei gestörter Kommunikation ist die Fortsetzung der Interaktion auf metakommunikativer Ebene möglich, indem der Empfänger beim Sender prüft ob er den Sachinhalt der Nachricht richtig verstanden hat. 


Metakommunikation ist ein Gespräch über die Beziehung. Die Betrachtung der emotionalen zwischenmenschlichen Beziehungen tritt in den Fokus der Aufmerksamkeit. Erfolg oder Misserfolg des Informationsaustausches werden durch die Beziehungsebene maßgeblich bestimmt. 

Metakommunikation ist eine Form der Kommunikationsoptimierung, da es keine Mitteilung von Gedanken zwischen Empfänger und Sender gibt. Sie ist ein Korrekturverfahren zwischenmenschlicher Kommunikation die es ermöglicht, den Informationsaustausch nachhaltig zu verbessern. 

Metakommunikative Kompetenzen optimieren die Kommunikation zu einer Übertragung von Informationen die verstanden wird.